1. Judo Club Zweibrücken 1957 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles
Aktuelles

JCZ-Judoka Timo Frey ist südwestdeutscher Meister

E-Mail Drucken PDF
AddThis Social Bookmark Button

Auszug aus Pfälzischer Merkur vom 28.11.2018:

BAD EMS/ZWEIBRÜCKEN (maw) Ein erfolgreicher Ausflug zu den südwestdeutschen Meisterschaften ( Verbände: Saarland, Rheinland, Pfalz und Hessen) liegt hinter den Kämpfern des 1. Judoclubs Zweibrücken. Mit zweimal Edelmetall kehrte der JCZ aus Bad Ems zurück. Sogar ein Titel sprang dabei heraus.

Bei der U 15 war Timo Frey von der Konkurrenz nicht zu schlagen. Bereits im vergangenen Jahr war derZweibrücker als Dritter auf dem Treppchen gelandet, am Samstag schaffte er schließlich den Sprung nach ganz oben. Frey gewann alle fünf Kämpfe, sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm die südwestdeutsche Meisterschaft. Im Finale behauptete sich der JCZ-Athlet gegen Lukas Schreder (Yama Arashi Herborn). Nicht so gut lief es für seinen Teamkameraden Denny Lallemad (bis 43 kg), für den nach der Vorrunde Schluss war.

Vier Starter schickte der Judoclub Zweibrücken tags darauf bei den Aktiven ins Rennen. Und auch hier konnten die Rosenstädter eine Medaille ergattern. Pascal Schindler kämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm weit vor und wurde erst im Halbfinale gestoppt. Neben Bronze bei den Südwestdeutschen sicherte er sich mit seinem dritten Platz auch die Qualifikation für die deutschen Einzelmeisterschaften Ende Januar in Stuttgart. Vereinskollege Robin Stegner (bis 73 kg) wurde in Bad Ems Fünfter, Jan Wichmann (bis 81 kg) schaffte es nicht aus der Vorrunde. Bei den Frauen belegte JCZ-Starterin Jana Lutz den siebten Rang.

Ergänzung in eigener Sache:

Marc Stegner kämpfte sonntags ebenfalls bei den Aktiven. Nach einem starken gewonnen Kampf musste er leider zwei Niederlagen hinnehmen und schied somit vorzeitig aus dem Turnier aus.

Mit den Leistungen sind die Trainer aus Zweibrücken sehr zufrieden.

 

Judoclub verbringt tollen Tag auf dem Potzberg

E-Mail Drucken PDF
AddThis Social Bookmark Button

Am Sonntag den 14.10.18 machten sich 50 Mitglieder des Judoclubs Zweibrücken auf zum Wild- und Wanderpark Potzberg.

Um 9 Uhr wurde sich am Dorndorf Parkplatz getroffen, um sich gemeinsam im Bus auf den Weg zu machen. Mit Öffnung des Parks um 10 Uhr kam die Gruppe an. Das Programm bestand unter anderem aus Wanderungen durch den Park, um mit den Tieren in Kontakt zu kommen, aber auch um einfach miteinander ins Gespräch zu kommen und den sonnigen Tag zu genießen. Um 12 Uhr begann eine besondere Greifvogelschau. Hier durften die Kinder selbst mal Falkner sein und die Greifvögel auf dem eigenen Arm halten. Nach diesem besonderen Erlebnis hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit gemeinsam einzukehren, den Park weiter zu durchwandern oder die restliche Zeit an diesem schönen Ort zu genießen. Um 15 Uhr machte sich die Gruppe nach einem gemeinsamen Gruppenfoto wieder auf den Weg nach Zweibrücken. 

Wir danken allen Teilnehmern für den schönen Tag und das unbeschwerte Zusammensein.   

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 01. November 2018 um 17:31 Uhr
 


Seite 3 von 85

JCZ unterstützt

Banner

Terminkalender

<< März 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Partner

Banner
Banner
Banner